Realschule Öhringen
 

Aktuelles von der Schulleitung

Stand 22.10.2020

Auf Grund gestiegener Infektionszahlen in Baden-Württemberg wurde aktuell die Corona-Verordnung Schule durch das Kultusministerium weiter verschärft.

Insbesondere gilt seit dem 19.10.20:

Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder mit angepasst warmer Kleidung in die Schule zu schicken, um das Risiko von Erkältungskrankheiten zu minimieren.

Die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten ist uns weiterhin äußerst wichtig.

Außerdem gilt:

Auf dem gesamten Schulgelände und im Gebäude besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Ausnahme seit 22.10.20: Außerhalb des Gebäudes (z.B. Pausenhof) kann, bei Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m, die Maske abgenommen werden.

Da sich auf den Gängen und im Treppenbereich die Schülerströme immer wieder verdichten, darf dort nicht gegessen oder getrunken werden, damit der Mund-Nasen-Schutz nicht abgenommen werden muss.

Unter Erwachsenen gilt zusätzlich das Abstandsgebot.

Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen sind vom Schulbetrieb bis zur weiteren Klärung ausgeschlossen. Dies gilt ebenfalls bei typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus. Ich bitte um entsprechende Beachtung!

Auch nach den Herbstferien wird von den Erziehungsberechtigten wieder eine Erklärung des Kultusministeriums zum Gesundheitszustand bzw. Aufenthalt ihres Kindes in Risikogebieten eingefordert. Das Formular finden Sie hier. Abgabe bei der Klassenlehrkraft am Montag, 02.11.20.

Die Homepage des Kultusministeriums informiert Sie ausführlich zu den aktuellen Vorgaben.

Das Landesgesundheitsamt veröffentlicht in der Regel tagesaktuell den COVID-19 Bericht einschließlich der „7-Tages-Inzidenz“ für Baden-Württemberg.

Regelungen für den Schulalltag

Die Schüler werden gebeten, ausschließlich den zugewiesenen Eingang zur Schule zu benutzen.

5a – 208/ HE6a – 102 / LP7a – 310 / MP8a – 211 / HE9a – 312 / OP9e – 313 / OP
5b – 119/ LP6b – 101 / LP7b – 214 / HE8b – 213 / HE9b – 308 / MP10a – 217 / OP
5c – 120/ LP6c – 104 / LP7c – 301 / MP8c – 215 / HE9c – 307 / MP10b – 219 / OP
5d – 209/ HE6d – 103 / LP7d – 305 / MP8d – 212 / HE9d – 309 / MP10c – 218 / OP
(LP: Eingang am Lehrerparkplatz, HE: Haupteingang an der Haupttreppe, MP: Eingang am mittleren Pausenhof, OP: Eingang am oberen Pausenhof)

Um eine Mischung der verschiedenen Jahrgangsstufen zu vermeiden sind die beiden Aufenthaltsräume bis auf Weiteres morgens vor dem Unterricht geschlossen. Die Schülerinnen und Schüler begeben sich ab 7.50 Uhr direkt in ihre Unterrichtszimmer.

Große Pausen

Das Pausengelände wird in Bereiche eingeteilt, in denen sich die Klassen ausschließlich aufhalten müssen (Ausnahme: Toilettenbesuch, Kioskeinkauf):

Derzeit gibt es an der Schule keinen Bäckerverkauf.
Toiletten dürfen nur von max. 4 Personen gleichzeitig betreten werden.

Aufenthaltsbereiche in den Mittagspausen

Schüler, die die Mittagspause in der Schule verbringen, werden festen Aufenthaltsbereichen zugeordnet:

Darüber hinaus sind die für die großen Pausen zugewiesenen äußeren Pausenhöfe ebenfalls als Aufenthaltsbereiche vorgesehen.

Fit fürs Fernlernen

Die Realschule Öhringen bereitet sich intensiv auf mögliche Fernlernphasen vor.

Technische Ausstattung:
Anschaffung von 48 Tablets (iPads) für Schülerinnen und Schüler zum leihweisen Gebrauch in Fernlernphasen (nur bei Bedarf!). Die Schule wird dazu bereits vorab eine Abfrage durchführen. Abgabe des Formulars bei der Klassenlehrkraft bis Montag, 02.11.20.

Festlegung der eingesetzten Software für Fernlernphasen einheitlich für die Realschule Öhringen (Webportal für eine verlässliche Kommunikation incl. Videokonferenztool, Austausch von Dokumenten und Arbeitsblättern).

Interne Fortbildung der Lehrkräfte im Rahmen eines Pädagogischen Tages am Donnerstag, 05.11.20.

Übungsphasen im Präsenzunterricht mit den Schülerinnen und Schülern zum Umgang mit der Soft- und Hardware, zusätzlich Festlegung von verbindlichen Vorgaben in Fernlernphasen (Erreichbarkeit, Vorgaben zum Informationsaustausch, Leistungsüberprüfungen in Fernlernphasen, …).

Ich hoffe für uns alle, dass wir gut, erfolgreich und gesund durch diese belastende Zeit kommen.

Udo Nonnenmacher
Schulleiter