Realschule Öhringen
 

Soziales Engagement

Wir alle leben in einer Gemeinschaft mit anderen Menschen zusammen. Sich sozial zu engagieren bedeutet, sich für andere Menschen einzusetzen, für andere da zu sein und damit das Zusammenleben zu fördern und zu bereichern. Dabei ist es wichtig, sich auf verschieden Menschen einzulassen, auf einander Rücksicht zu nehmen und respektvoll miteinander umzugehen. Soziales Lernen ist nur schwer möglich, wenn man einfach nur Texte darüber liest. Das lernt man am Besten, wenn man Zeit mit anderen Menschen verbringt, sie unterstützt und für die da ist, ohne immer zuerst an sich zu denken. Aus diesen Erfahrungen und Erlebnissen kann man viel für sein eigenes Leben mitnehmen.

Das bedeutet Soziales Engagement an der RSÖ: Man engagiert sich sozial für 20 Stunden über den Pflichtunterricht hinaus. Dafür erhält man eine positive Bemerkung im Zeugnis. Bis zu den Pfingstferien hat man dafür Zeit. Das Soziale Engagement kann man in einer sozialen Einrichtung (Altenheim, Kindergarten, Tafelladen, etc.), im Sportverein (Training für Jüngere, etc.), in der Gemeinde, in der Kirchengemeinde (Organisation von Kindergottesdiensten, etc.), in der Schule (Streitschlichter AG, Schulsanitätsdienst AG, Schülermentoren AG) und im Jugendpavillon machen.

Das Soziale Engagement bringt einem viele Erfahrungen, die man auf andere Lebensbereiche sehr gut anwenden kann.