Realschule Öhringen
 
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Klassenaktionen im Jugendpavillon

In den letzten Tagen des Schuljahres waren alle Klassen der Stufe 6 mit Schulsozialarbeiter Gerald Böhm im Jugendpavillon.

Die Klassenaktion startete mit einer Fantasiereise, die durch einen kurzen Film unterstützt wurde: Die Schülerinnen und Schüler wurden vom „Kapitän“ an Bord eines Kreuzfahrtschiffes begrüßt. Es gab jedoch kurz danach eine Explosion im Maschineraum, die das Schiff letztendlich zum Sinken brachte. Alle Passagiere waren zum Glück rechtzeitig in den Rettungsbooten und landeten danach in kleinen Gruppen auf einer einsamen Insel. Herr Böhm fragte zunächst ganz allgemein, was es denn unter diesen Voraussetzungen braucht, um zu überleben.

Nach einem gemeinsamen Brainstorming und nach vielen guten Ideen, wie man z.B. Nahrung besorgen, Feuer machen, Meerwasser entsalzen oder einen Unterschlupf bauen kann, wurden die Kleingruppen aufgefordert, sich einen Gruppennamen zu geben und Regeln für das weitere Zusammenleben auf der Insel zu vereinbaren. Manche Gruppen waren sich sehr schnell einig, während bei anderen schon erste Aushandlungsprozesse, Abstimmungen oder Kompromisse nötig waren.

Bei verschiedenen Klassen kommt es auch immer wieder zu schrägen oder lustigen Ideen. Aber ebenso werden Regeln diskutiert und vereinbart, denen wichtige Werte zu Grunde liegen: Zusammenhalt, Teilen, Gerechtigkeit, faire Arbeitsverteilung bis hin zu Ressourcen schonen (Umweltschutz).

Nachdem alle Gruppen ihre Regeln aufgestellt haben, finden die Gestrandeten wieder zusammen. An diesem Punkt werden aus den vielen Regeln der verschiedenen Gruppen demokratisch 3 Regeln für die ganze Klasse gewählt. In der abschließenden Reflexion fragt Herr Böhm die Schulklasse, was die Regeln aus dem „Spiel“ – und vor allem die Werte, die dahinter stehen – für die Realität, für den Schulalltag und das zusammen sein in einer Klasse bedeuten.