Realschule Öhringen
 
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Mit dem Fahrrad sicher unterwegs

In der ersten Oktoberwoche nahmen die 6. Klassen an der Verkehrserziehung unter Leitung von Herrn Wolpert von der Polizei teil.

Viele Schülerinnen und Schüler kommen täglich mit dem Rad zur Schule. Ihnen wurde bewusst gemacht, dass Helm, Licht und eventuell eine Sicherheitsweste zur Sichtbarkeit für andere und somit dem eigenen Schutz dienen.

Gemeinsam wurden Ausschnitte aus der Infobroschüre „Für mehr Verständnis: Pkw – Fahrrad, Fahrrad – PKW“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur gelesen und durch Kurzfilme die Wichtigkeit des Tragens eines Helmes bekräftigt.

So wurden die Klassen darüber aufgeklärt, dass der Kopf der verwundbarste Punkt ist. Infos der Uniklinik Tübingen und Interviews von Opfern von Fahrradunfällen verdeutlichten dies. Die interviewten Verletzten trugen zum Teil keinen Helm und litten als Folge des Unfalls unter anderem an starken Beeinträchtigungen im Bereich Sprache und Bewegung. Es wurde auch ein Interview mit einem Unfallopfer geführt, das aufgrund des Helmes vollständig genesen konnte.

Ebenso zeigte Herr Wolpert einen völlig zerstörten Radhelm einer Schülerin, die einen schweren Radunfall hatte und durch den Schutz des Helmes nach längerem Krankenhausaufenthalt wieder vollständig gesund wurde.

Zum Abschluss besichtigten alle die Fahrräder der Schülerinnen und Schüler vor dem Schulgebäude bezüglich der Verkehrstüchtigkeit.