Realschule Öhringen
 

Arbeiten auf zwei Niveaustufen

Nach dem Konzept der „Neuen Realschule“ lernen alle Schüler der Stufe 5 und 6 auf dem Realschulniveau. Nach dieser Orientierungsstufe wird festgelegt, ob das Kind die Versetzungsordnung der Realschule erfüllt und daher auf dem mittleren Realschulniveau (M-Niveau) weiterlernen darf. Erfüllt es am Schuljahresende die Anforderungen der Realschulversetzungsordnung nicht, kann es die Klassenstufe entweder auf M-Niveau wiederholen oder aber in die nächsthöhere Stufe weiterrutschen und dort auf dem grundlegenden Hauptschulniveau G-Niveau weiterlernen. Diese Versetzungsmöglichkeiten gelten auch für die Stufen 7 und 8. Ein Wechsel zurück in das M-Niveau ist auf Antrag der Eltern bei bestimmten Notenvoraussetzungen möglich.

In den Stufe 7 bis 9 hat die Realschule Öhringen in den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Englisch einen zeitgleich zum Unterricht auf Realschulniveau (M-Niveau) stattfindenden Unterricht auf Hauptschulniveau (G-Niveau) installiert. Hierdurch wird gewährleistet, dass die auf G-Niveau lernenden und den Hauptschulabschluss anvisierenden Schülerinnen und Schüler ideal auf ihre Abschlussprüfung vorbereitet werden können. In diesen sehr kleinen Lerngruppen kann gut und individualisiert gearbeitet werden.

Die G-Schüler legen in Stufe 9 ihre Abschlussprüfung in unserem Hause ab und erwerben so einen qualifizierten Hauptschulabschluss. Die M-Schüler erwerben in der zehnten Klasse den Realschulabschluss.