Realschule Öhringen
 

Reanimationstag

Seit 2014 veranstaltet die Realschule Öhringen in Kooperation mit dem DRK Kreisverband, mit der besonderen Unterstützung von Frau Hildegard Böhm und Herrn Dr. Stefan Baier, einen Reanimationstag für alle Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen. Dieser findet in der Regel kurz vor den Sommerferien statt. Zunächst erhalten die Schülerinnen und Schüler einen kurzen theoretischen Input über wichtiges Basiswissen, zum Teil sehr eindrückliche Schilderungen von reanimierten Personen. Anschließend finden Kleingruppenübungen in den LUZis statt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK und die Schülerinnen und Schüler des Schulsanitätsdienstes der RSÖ zeigen und erklären wie man verletzte Personen in die stabile Seitenlage bringt, eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführt und wie man einen Defibrillator anwendet.

In der Rettungskette ist bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Laien-Reanimation das erste Bindeglied. Problem: Zu wenige Jugendliche und Erwachsene wissen, wie man die Reanimationsmaßnahmen richtig durchführt. Deshalb erhalten beim Reanimationstag an der RSÖ alle Neuntklässler in Sachen Reanimation einen Crash-Kurs in Theorie und Praxis.